Bergwandern mit dem Bad Aibling

21. Juli 2021     Burgruine Altenwaldeck

Diesmal habe ich nochmal zu einer Burgruinen-Erkundigungstour eingeladen. Ziel war Altenwaldeck zwischen Au und Niklasreuth ( https://www.die-waldecker.de/index.php/35-waldeck/die-burgen/167-altenwaldeck ). Altenwaldeck darf nicht mit der Ruine Hohenwaldeck (beim Schliersee) verwechselt werden.

Wir starteten (wegen der Parkmöglichkeiten) am neuen Friedhof in Au. Von dort wanderten wir lange Zeit nahezu eben durch Au und am Aubach entlang ins romantische Achtal. Dann folgte ein etwas steilerer Anstieg hinauf zur Burgruine. Durch die vergangenen Regentage war hier der Weg teilweise etwas aufgeweicht. Außer einigen Mauerresten ist kaum mehr etwas von der Burg übrig geblieben. Auf Informationstafeln wird auf die Geschichte der Burg hingewiesen. 

Nach einer kleinen Pause gingen wir weiter aufwärts zum Heißkistler. Da haben sich Leute an einem alten Bauernhaus ein buntes Idyll geschaffen. Nach einem weiteren Anstieg erreichten wir die Straße nach Niklasreuth. Auf dieser ging es dann etwa 20 Minuten ostwärts hinab, bis wir bei Karrenhub rechts abbiegen konnten und über Hummelhausen und Brettschleipfen wieder unseren Ausgangspunkt erreichten.

Zum Abschluss der Tour kehrten noch alle im Biergarten von Kematen ein. 

Es war eine leichte Wanderung (17 Teilnehmer) mit nur etwa 200 Höhenmetern und einer Gehzeit von unter drei Stunden bei sommerlichen Temperaturen.

 

(Fotos teilweise von Wolfgang Schnepper)

 

(© Manfred Wilhelm)